Liebe Miley

Ich finde ja, jeder soll machen können, was er  will, solange  es die Mitmenschen nicht belästigt. Nun ist es aber so, dass ich mich von dir sehr wohl belästigt fühle. Seit Wochen streckst du mir nämlich deine Zunge  in jeder Zeitung und in jeder Zeitschrift entgegen und das nervt mich wirklich sehr. Und wenn ich schon dabei bin: Auch deinen nackten Hintern, deine Brüste und deinen Bauch will ich nicht mehr sehen. Nicht, weil sie nicht hübsch wären, aber sie interessieren mich einfach nicht.  Du interessierst mich nicht.
Die ganze Welt weiss unterdessen, dass du  kein kleines Mädchen mehr bist, sondern  ein grosses, quasi fast schon eine erwachsene Frau. Dabei frage ich mich natürlich, welche erwachsenen Frauen du dir da als Vorbild nimmst, denn ich kenne keine, die mir ständig mit der Zunge voran ins Haus fällt. Und die ziehen sich auch nicht ständig aus und tun so, als ob sie ganz dringend gevögelt werden wollten, die Frauen, die ich kenne. Und weisst du was? Ich glaube, die tun das deshalb nicht, weil sie tatsächlich gevögelt werden, die Glücklichen.
Und das bringt mich zu folgendem Punkt: Vielleicht solltest du mit dem ersten Mal doch nicht bis zur Hochzeit warten. Vielleicht solltest du dein Leben so richtig auskosten und mit jedem Mann  ins Bett steigen, der  nicht bei drei auf dem Baum ist. Deine Zunge wird  die Jungs  alle sehr glücklich machen, Miley! Und wenn dir das dann immer noch nicht reicht, dann nimm von mir aus noch ein paar Drogen und betrink dich, sooft du kannst – bald bist du ja schon 21 und darfst offiziell Alkohol trinken, so läääss!
Doch was ich eigentlich sagen wollte: Was auch immer du zu tun gedenkst, Miley, tu es bitte nie, nie wieder vor einer Kamera, ok? Ich bedanke mich im Voraus für deine Rücksichtnahme und verbleibe mit
Leck ich am Arsch.

Bild: © es.war.einmal../ photocase.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am 8. Oktober 2013 um 16:33 veröffentlicht. Er wurde unter Menschenskind abgelegt und ist mit , , , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Dein Kommentar freut mich, sweetheart!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: